Dorf in Hessen

Europäischer Landwirtschaftsfond

Ziel der Förderung ist es, die ländlichen Räume Hessens als attraktive Wohn-, Wirtschafts- und Erholungsräume zu erhalten. Geförderte Maßnahmen müssen nachhaltig und klimaschonend sein, denn es geht um eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität.

Was ist der ELER?

Der ELER ist ein EU-Förderprogramm für die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume in der Europäischen Union. Zusammen mit dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) stellen diese beiden Fonds die zwei Säulen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) dar. Die mit dem ELER-Fond in Hessen angestrebten Ziele, Maßnahmen und geplanten Ausgaben sind für die Jahre 2014-2020 (inkl. 2 Übergangsjahre von 2020 bis 2022) im Entwicklungsplan für den ländlichen Raum des Landes Hessen (EPLR) sowie für die Jahre 2023-2027 im GAP-Strategieplan festgelegt. Erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten mehr über die vielfältigen Fördermöglichkeiten.

Feldarbeit

Förderung

Innovation und Zusammenarbeit

Der Strukturwandel in den ländlichen Räumen, die Klimakrise und die Auswirkungen des demografischen Wandels stellen die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft vor große Herausforderungen.

Allgemeine Beratung

Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS)

Hessischer Innovationsdienstleister (IDL)

Svea Thietje
Telefon: 069 9726683-18

Dr. Ulrich Gehrlein
Telefon: 069 9726683-17

Kurfürstenstraße 49
60486 Frankfurt am Main

Fördertechnische Fragen

Regierungspräsidium Gießen

Dezernat 51.1

Landwirtschaft, Marktstruktur

Dr. Jürgen Becker
Telefon: +49 641 303-5110
E-Mail:juergen.becker@rpgi.hessen.de

Karin Drube
Telefon: +49 641 303-5111
E-Mail:karin.drube@rpgi.hessen.de

Lena Hartert
Telefon:+49 641 303-5123
E-Mail:lena.hartert@rpgi.hessen.de

Fax: +49 641 303-5107

Georg-Friedrich-Händel-Straße 3
D-35578 Wetzlar

 

Regeln Veröffentlichungen

Ziel ist es, den Beitrag der EU zur Unterstützung der Mitgliedstaaten besser bekannt zu machen.

Näheres zur Publizität regelt der Artikel 13 in Verbindung mit Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 808/2014 der Kommission vom 17.07.2014 (ELER-Durchführungsverordnung). Die potenziell Begünstigten, wie auch die Öffentlichkeit, sind über die Rolle der durch die EU geförderten Maßnahmen und über die entsprechend einzuhaltenden Transparenz- und Publizitätsvorschriften mittels Internetangebot, Broschüren und Faltblätter sowie sonstige Informationsmaßnahmen zu informieren.

Durch die Begünstigten ist hinsichtlich der Publizitätsregelungen folgendes zu beachten:

  • Bei einem Investitionsvolumen ab 50.000 Euro je Vorhaben müssen Erläuterungstafeln angebracht werden.
  • Ein Hinweis auf eine gewährte ELER-Förderung muss auf einer Webseite des Begünstigten erfolgen, falls diese im Zusammenhang mit der Förderung steht.
Beschreibung

Merkblatt mit Muster für Erläuterungstafeln

Beschreibung

Logo EPLR

Beschreibung

QR-Code EPLR

Beschreibung

Logo EIP horizontal