Logo NHS-Strategie und Hessenwappen

Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz

Im Jahr 2008 hat die Hessische Landesregierung die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen ins Leben gerufen. Ihr Ziel: die gute Lebensqualität, die vielfältige Landschaft und die hohe Wirtschaftskraft Hessens auch für zukünftige Generationen erhalten.

Lesedauer:3 Minuten:

Nachhaltigkeit gemeinsam gestalten

Nur wenn wir nachhaltige Entwicklung als selbstverständliche Voraussetzung in allen Entscheidungen und Handlungen verankern, können wir Hessen wirklich zukunftsfähig machen. Deshalb dient die NachhaltigkeitsstrategieÖffnet sich in einem neuen Fenster als Plattform für alle Akteure – von Gesellschaft über Unternehmen bis hin zur Politik und Verwaltung – um gemeinsam an neuen Lösungen und innovativen Ideen für ein nachhaltiges Hessen zu arbeiten. Sämtliche Perspektiven, Anliegen und Fragestellungen sind willkommen, denn die Nachhaltigkeitsstrategie bietet Raum für einen gemeinsamen gesellschaftlichen Such- und Lernprozess. Diese Form der Zusammenarbeit schafft Transparenz und sichert ein breites Engagement, um aus aktuellen Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Ressourcenverknappung oder dem demografischen Wandel Chancen für eine lebenswerte Zukunft in Hessen zu generieren. In der Geschäftsstelle im Umweltministerium laufen alle Fäden zusammen.

Seit 2011 werden wechselnde SchwerpunkteÖffnet sich in einem neuen Fenster gesetzt. Den Anfang machte das Thema Energie, das bis April 2014 intensiv bearbeitet wurde. 2014 kamen die Themen "Biologische Vielfalt", "Nachhaltiger Konsum" und "Bildung für nachhaltige Entwicklung dazu. 2015 wurde das Thema "Klimaschutz und Klimawandelanpassung" mit aufgenommen. Für die Bearbeitung dieser Themen wurde jeweils ein Steuerungskreis eingesetzt, der die Auswahl und Umsetzung der konkreten Aktivitäten verantwortet. 2016 hat die Nachhaltigkeitskonferenz eine Task Force mit der Überarbeitung der Ziele und IndikatorenÖffnet sich in einem neuen Fenster beauftragt.

Ressourcenschutzstrategie

Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen

Unter Leitung des Umweltministeriums wurde eine Ressourcenschutzstrategie erarbeitet, welche die Aktivitäten der Landesregierung bündelt und Wissenschaft, Wirtschaft und Verbände mit einbezieht.