Ein Steg führt in einen See. Im Hintergrund ist ein Waldrand zu sehen

Seen in Hessen

Baggerseen, Talsperren und Teiche geben der Landschaft ein Gesicht. Fließgewässer, Baggerseen und Talsperren bilden eine Wasserfläche von ca. 29.000 Hektar. Es gibt in Hessen insgesamt 773 Seen und Talsperren. In Hessen gibt es gut 60 offizielle "EU-Badegewässer" mit ca. 65 Badestellen, die regelmäßig auf ihre Wasserqualität untersucht werden. Die sogenannten „EU-Badegewässer“ sind offiziell als Badegewässer bei den Behörden angemeldet und für das Baden freigegeben. Sie werden mindestens alle vier Wochen durch das zuständige Gesundheitsamt in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie entsprechend den EU-Vorgaben überwacht und untersucht.

Alle Informationen zu den EU-Badegewässern in Hessen bietet die Badegewässerseite des HLNUGÖffnet sich in einem neuen Fenster. Badegäste werden dort während der gesamten Badesaison immer aktuell über die Gewässerqualität informiert. Die Informationen zu den einzelnen Seen wie Badesaisonbeginn und Dauer, aktuelle Messwerte zur Wasserqualität sowie die Einstufung der Seen in den letzten Jahren, Badegewässerprofile mit vielen Hintergrundinformationen, die Badegewässerkarte und vieles mehr sind dort zusammen gefasst.

Schlagworte zum Thema