Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Verbraucher » Verbraucherrechte » Verbraucherberatung
Regierungspräsidiums Gießen

Verbraucherberatung

fotolia_56154022_xs

Beratungsgespräch
© Jeanette Dietl - Fotolia.com

In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Verbraucherschutzministerium ist das Regierungspräsidium Gießen seit 2006 für die Förderung von Organisationen, Einrichtungen und Projekten im Bereich der Information und Aufklärung von Verbrauchern zuständig. Das Regierungspräsidium Gießen nimmt die Aufgabe der finanziellen Förderung dabei hessenweit wahr.

Der Schwerpunkt dieser Förderung liegt darin, den Verbrauchern ein modernes und effektives Informationsangebot zu bieten. Daneben soll auch die umfassende Beratung der Verbraucher wirtschaftlich unterstützt werden und das Beratungsangebot flächendeckend ausgebaut werden. Hierbei gilt es, die 15 hessischen Beratungsstellen vor Ort zu erhalten und in ihrer Qualität weiterzuentwickeln. Die Verbraucherzentrale Hessen betreibt derzeit acht Beratungsstellen. Die übrigen sieben Stellen werden durch den Landesverband des DHB-Netzwerk Haushalt betrieben. Weitere Beratungsstützpunkte sind geplant. Die E-Mail-Beratung der Verbraucherzentrale soll Verbraucherinnen und Verbrauchern zudem bei auftretenden Fragen im Zusammenhang mit der Alltagsbewältigung weiterhelfen.

Finanzielle Unterstützung erhalten zum einen Institutionen für ihre Arbeit, wie die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung-Sektion Hessen“ (sogenannte institutionelle Förderung). Zum anderen ist es in Abstimmung mit dem Hessischen Verbraucherschutzministerium möglich, einzelne, zielgerichtete Projekte der Verbraucherschutzorganisationen zu fördern (sogenannte Projektförderung). Diese Projekte beschäftigen sich inhaltlich mit aktuellen Fragen des Alltags beziehungsweise mit grundsätzlich relevanten Themen des Verbraucherschutzes.

Als wichtige Partner für die konkrete Umsetzung und Durchführung der Verbraucherbildung in Hessen sind folgende Einrichtungen zu nennen:

  • die Verbraucherzentrale Hessen e. V.
  • das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V.
  • der DHB-Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e. V.
  • der Landfrauenverband Hessen e. V.
  • die Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse Hessen e. V. sowie
  • die Sektion Hessen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V.

Das Ministerium führt selbst keine Verbraucherberatung durch. Hierfür gibt es kompetente Experten bei den Verbraucherberatungsstellen in Hessen.

Über das Internetportal VerbraucherFenster Hessen werden vielfältige Informationen zu allen Bereichen des Verbraucherschutzes bereit gestellt.

Ein bundesweites Verbrauchertelefon, der Verbraucherlotse, hilft bei Unklarheiten weiter. Verbraucher können sich bei Fragen an die Verbraucherlotsen wenden: 0228 - 24 25 26 27 (Montag bis Donnerstag, 8:00 bis 18:00 Uhr) oder per E-Mail unter info@verbraucherlotse.de. Individuelle Rechtsfragen dürfen allerdings nicht beantwortet werden.