Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Ein Bildungsangebot für junge Erwachsene

Alltagskompetenzen

fotolia_24687447_s.jpg

Eine große Gruppe von Menschen
© Ints Vikmanis - Fotolia.com

Die Hessische Landesregierung fördert seit 2007 das Projekt „Alltagskompetenzen – Durchblick gehört dazu“, das von der Verbraucherzentrale Hessen e. V. und dem Deutschen Hausfrauen-Bund (DHB)-Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e. V. durchgeführt wird. Dieses Projekt richtet sich an junge Menschen und junge Familien und deckt mit mehr als 20 Modulen vielfältige Themenfelder ab.  

Die Palette der Themen umfasst zum Beispiel:

  • Haushaltsführung: Zeit- und Arbeitsplanung, den Umgang mit den eigenen Finanzen, richtige Textilpflege und Reinigen mit System, Umgang mit Werbung, neutrale Informationsbeschaffung
  • Ernährung: Basiswissen über Ernährung, Zucker und Zusatzstoffe in Getränken, versteckte Fette in Fast Food, Trendprodukte und Ernährungslehre, Kochkurse
  • Rechtliches: Grundkenntnisse Verbraucherrechte, Internetfallen und die Frage, ob jeder Kauf rückgängig gemacht werden kann
  • Vorsorge: Altersvorsorge und die Auswahl der richtigen Versicherungen
  • Digitale Welt: Smartphones, Tablets und Soziale Netzwerke

Die Angebote beleuchten Themen wie Konsum und Lebensstil aus verschiedensten Blickwinkeln. Einbezogen werden auch Aspekte wie die Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen, die gerechte Verteilung von Wohlstand in der Welt und die Teilhabe an der Zukunft.

Ziel ist es, die Alltagskompetenzen junger Menschen zu stärken, damit sie sich in unserer komplexen Lebenswelt zu Recht finden. Den Teilnehmenden wird Wissen in rechtlichen, finanziellen oder gesundheitlichen Fragen vermittelt, wobei auch die Konsequenzen des eigenen Konsums aufgezeigt werden.

Evaluation

Die Justus-Liebig-Universität Gießen hat dieses Projekt evaluiert und positiv bewertet. Die Evaluation hat gezeigt, dass es erstmals gelungen ist, ein Netzwerk mit einer Vielzahl an Trägern als Kooperationspartnern aufzubauen. Mit dem Projekt gelingt es, junge Menschen mit niedrigem Bildungsstand und mit Migrationshintergrund zu erreichen.