Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Organisation

Zusammensetzung des Runden Tischs Tierwohl

Der Runde Tisch Tierwohl setzt sich aus den folgenden Einrichtungen, Organisationen, Vereinen und Verbänden  zusammen, die zu den verschiedenen Sitzungsterminen jeweils ein Mitglied aus ihrem Kreis entsenden:

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft - e.V.; Landesverband Hessen
Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V.
FIBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau
Geflügelwirtschaftsverband Hessen e.V.
Hessischer Bauernverband e. V.
Hessische Landjugend e. V.
Hessischer Landkreistag
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz -Abteilung Landwirtschaft
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz -Abteilung Lebensmittelüberwachung, Tierschutz und Veterinärwesen
Hessischer Städtetag
Hessischer Tierschutzbeirat
Hessischer Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen in der Tierzucht e.V.
Hessischer Verband für Schafzucht und -haltung e.V.
Hessischer Ziegenzuchtverband e.V.
Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V.
Landesagrarausschuss Hessen
Landesbeauftragte für Tierschutz in Hessen
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen
Landestierärztekammer Hessen
Landestierschutzverband Hessen e.V.
Landesverband der Amtstierärztinnen und Amtstierärzte Hessens e.V.
PROVIEH e.V.
Regierungspräsidium Darmstadt
Regierungspräsidium Gießen
Regierungspräsidium Kassel
Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e. V.
Tierschutz-Kompetenzzentrum
Verband der Schweinezüchter Hessen e.V.
Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen
Zucht- und Besamungsunion Hessen eG

Darüber hinaus sind auch noch weitere Experten mit Fachgebiet Nutztierethologie und Tierhaltung, Schweinekrankheiten sowie Projektmanagement, Tiergesundheit und Agrobiodiversität vertreten.

Mitgliedorganisationen und –verbände informieren ihre Mitglieder gemäß den Chatham-Haus-Regeln, d. h. den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die freie Verwendung der erhaltenen Informationen unter der Bedingung gestattet, dass weder Identität noch die Zugehörigkeit von Rednerinnen und Rednern oder anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannt gegeben werden dürfen.

Die konstituierende Sitzung des Plenums hat am 9. März 2015 stattgefunden. Dieses Gremium und seine drei Arbeitsgruppen „Schwein“, „Geflügel“ und „Rind und andere Wiederkäuer“ tagen mehrmals pro Jahr.

Schließen