Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Verpflichtende und freiwillige Angaben

Lebensmittel-Kennzeichnungen

fotolia_14121342_xs

Code auf einem Ei
© klick61 - Fotolia.com

Wer in Deutschland und der Europäischen Union ein Lebensmittel einkauft kann die wichtigen Informationen zum Produkt auf der Verpackung erkennen. Die EU schreibt eine Vielzahl verpflichtender Kennzeichnungen vor. Darüber hinaus finden sich auf Lebensmitteln auch freiwillige Angaben der Hersteller. Hierfür gibt es standardisierende oder beschränkende Vorschriften. Eine freiwillige Zusatzinformation über die Herstellung oder Besonderheiten bieten Logos und Siegel. Die sogenannte Lebensmittel-Informationsverordnung (EU-Verordnung Nr. 1169/2011) regelt die Lebensmittel- und Nährwertkennzeichnung europaweit einheitlich. Die Regelungen zum allgemeinen Lebensmittel-Kennzeichnungsrecht müssen ab 13. Dezember 2014 zwingend angewendet werden, die Nährwertkennzeichnung wird ab dem 13. Dezember 2016 verbindlich.