Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Verbraucher » Ernährung & Ernährungsbildung » Vernetzungsstelle „Schulverpflegung“
Ansprechpartner und Servicestelle

Vernetzungsstelle „Schulverpflegung“

Durch den Ausbau der Ganztagsangebote kommt der Schulverpflegung immer mehr Bedeutung zu. Eine ausgewogene Schulverpflegung ist wichtig für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Schüler. Sie bietet gleichzeitig die Chance einer gelebten Ernährungs- und Verbraucherbildung. Indem wohlschmeckendes und ernährungsphysiologisch sinnvolles Essen in den Schulen angeboten wird, wird ein wichtiger Beitrag sowohl zur Gesundheitsförderung als auch zum Erleben von Esskultur und Schulklima geleistet.

Ziel der Vernetzungsstelle „Schulverpflegung“ ist es, Schulen in Hessen dabei zu unterstützen, ein gesundes, akzeptiertes und wirtschaftlich tragfähiges Schulverpflegungsangebot zu ermöglichen. Die Vernetzungsstelle versteht sich als Ansprechpartner und Servicestelle für alle Akteure wie Schulen, Schulträger, Schulämter und Eltern. Das Büro der Vernetzungsstelle ist angebunden bei der Servicestelle „Schule & Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums in der Hessischen Lehrkräfteakademie im Amt für Lehrerbildung (AfL). Die Servicestelle ist Ansprechpartner für Schulen zur Integration eines umfassenden Gesamtkonzeptes zur Gesundheitsförderung in der Schule. Schulverpflegung ist dabei ein wesentlicher Baustein. In Fragen rund um die Schulverpflegung steht Frau Dr. Katja Schneider, Vernetzungsstelle Schulverpflegung zur Verfügung ( Katja.Schneider@kultus.hessen.de ; 069 38989367).

Um der Bedeutung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung gerecht zu werden, wurde sie in gemeinsamer Trägerschaft des Kultusministeriums und des Verbraucherschutzministeriums eingerichtet. Die Arbeit der Vernetzungsstelle wird durch das Land Hessen sowie das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert.