Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Flussgebietsgemeinschaften

Die Wasserbehörden der Länder haben sich an allen großen Flüssen zu Flussgebietsgemeinschaften zusammengeschlossen. Hessen liegt im Einzugsgebiet des Rheins und der Weser und ist sowohl Mitglied in der Flussgebietsgemeinschaft Rhein (FGG Rhein) als auch der Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser). Um ein bundesweit einheitliches Vorgehen sicherzustellen, werden dabei die Beschlüsse der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) berücksichtigt.

Flussgebietsgemeinschaft Rhein (FGG Rhein)  

Die FGG Rhein hat zum 1. Januar 2012 ihre Arbeit mit einer ständigen Geschäftsstelle in Worms aufgenommen. Sie befasst sich mit wasserwirtschaftlichen Problemen am Rhein ab dem Abfluss des Rheins aus dem Bodensee bis zur deutsch-niederländischen Grenze. Die Deutsche Kommission zur Reinhaltung des Rheins (DK Rhein) wurde zeitgleich aufgelöst.

Acht deutsche Bundesländer im Einzugsgebiet des Rheins und der Bund legen innerhalb der FGG Rhein abgestimmte Positionen zu wasserwirtschaftlichen Themen im deutschen Rheineinzugsgebiet fest.
Die FGG Rhein leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), der EG-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL) und der EG-Meeresstrategierahmenrichtlinie (MSRL). In internationalen Angelegenheiten erfolgt eine Abstimmung der deutschen Position für die Sitzungen der Internationalen Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR).

Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser)

Die FGG Weser ist 2003 aus der bereits 1964 gegründeten Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser (ARGE Weser) hervorgegangen. In der FGG Weser sind sieben Bundesländer, die die Einzugsgebiete der Werra, Fulda, Weser und Jade und ihrer Nebenflüsse berühren, zusammengeschlossen. Hauptaufgabe ist, wie bei der FGG Rhein, die Umsetzung der WRRL, der MSRL und der HWRM-RL. Eine besondere Herausforderung im Einzugsgebiet der Weser ist die Salzproblematik aus dem Kalibergbau.
In der zentralen Geschäftsstelle der FGG Weser in Hildesheim werden die gemeinsamen Arbeiten der Bundesländer koordiniert.