Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Umwelt & Natur » Wasser » Bäche, Flüsse & Seen
Bäche, Flüsse & Seen
Ein Flussabschnitt der Dill bei Aßlar.
Gewässer in Hessen
Insgesamt durchziehen rund 23.600 km Bäche und Flüsse das Bundesland Hessen.
Ein Junge springt ausgelassen ins einen Badesee
Badeseen in Hessen
In Hessen gibt es 61 offizielle "EU-Badegewässer" mit 65 Badestellen, die regelmäßig auf ihre Wasserqualität untersucht werden. Die sogenannten „EU-Badegewässer“ sind offiziell als Badegewässer bei den Behörden angemeldet und für das Baden freigegeben.
WRRL Logo
EG-Wasserrahmenrichtlinie
Ziel der EG-Wasserrahmenrichtlinie ist die Erreichung bzw. der Erhalt eines guten Zustandes des Grundwassers und der oberirdischen Gewässer. In Hessen ist das Umweltministerium für die Umsetzung der Richtlinie verantwortlich.
Logo der Flussgebietsgemeinschaft Rhein
Flussgebietsgemeinschaften
Die Wasserbehörden der Länder haben sich an allen großen Flüssen zu Flussgebietsgemeinschaften zusammengeschlossen. Hessen liegt im Einzugsgebiet des Rheins und der Weser und ist sowohl Mitglied in der Flussgebietsgemeinschaft Rhein (FGG Rhein) als auch der Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser).
Ein Bachbett mit Bäumen
Gewässerstruktur
Die Gewässerstrukturgüte zeigt an, inwieweit ein Bach oder Fluss in der Lage ist, sein Bett auf natürliche Weise zu entwickeln und typischen Pflanzen und Tieren Lebensraum zu bieten.
Ein Bach
Gewässergüte
Die Qualität eines Gewässers wird im Allgemeinen durch biologisch-ökologische Merkmale und chemische Parameter beschrieben.
Gewässer in Nordhessen
Renaturierung
Je abwechslungsreicher ein Gewässer und seine unmittelbare Umgebung sind, desto wertvoller ist der Lebensraum für Fische, Vögel, Kleintiere und Pflanzen. Die Vielfältigkeit natürlicher Gewässer ist das Besondere.