Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Umwelt & Natur » Wald » Soforthilfeprogramm anlässlich des Sturms „Erik“ am 1. August 2017
Sturmschadensrichtlinie Erik

Soforthilfeprogramm anlässlich des Sturms „Erik“ am 1. August 2017

img_20170809_115457_quer.jpg

Sturmschaden
© Ralf Bördner, Hessen-Forst Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus

Zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit und zur  Sicherung  einer multifunktionalen Waldwirtschaft in den betroffenen Waldgebieten, wurde am 23.11.2017 die Sturmschadensrichtlinie Erik erlassen. Sie stellt eine Möglichkeit zur Soforthilfe für Waldbesitzerinnen und  Waldbesitzer dar und dient zur raschen Aufarbeitung des Schadholzes und zur Räumung der Flächen. Finanziert wird diese Unterstützung durch die Verwendung von Mitteln aus der Walderhaltungsabgabe (WaldErhAbgV) vom 29. Dezember 2007. Der Antrag steht aktuell zum Download bereit.

Eine weitere Fördermöglichkeit bietet die Förderrichtlinie des Landes Hessen für die Forstliche Förderung vom 17. Dezember 2015 Förderbereich B2, mit Ausnahme der Flächenräumung.