Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
RESSOURCENSCHUTZ

Phosphordialog

Für das Gelingen des schnellen und möglichst umfassenden Ausstiegs aus der bodenbezogenen Klärschlammverwertung ist die Sensibilisierung der Akteure für die eigene Betroffenheit und das Erkennen des Handlungsbedarfs von besonderer Bedeutung. Um dies zu erreichen, werden auf verschiedenen Ebenen Informationen, Problemstellungen und Lösungsansätze kommuniziert. Bereits seit Sommer 2016 hat das Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einen Phosphordialog in Hessen etabliert. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch für die an der Schließung des Stoffkreislaufes Phosphor beteiligten hessischen Akteure (insbesondere den Betreibern von Kläranlagen, Klärschlammverbrennungs- und Phosphorrückgewinnungsanlagen). Dazu gehören die Entwicklung gemeinsamer, regional angepasster Lösungsansätze und die Identifizierung geeigneter Demonstrationsprojekte für die großtechnische Umsetzung der Phosphorrückgewinnung in Hessen.

Bisher haben folgende Veranstaltungen stattgefunden: