Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Lärmimmissionen

Fluglärm

hmwvl-frankfurt-verkehr-flugzeug

Ein Flugzeug über dem Frankfurter Autobahnkreuz
© Jens Hilberger - Fotolia.com

Lärm von Flugzeugen und Hubschraubern auf dem Vorfeld, beim Start, bei der Landung oder während des Fluges wird als Fluglärm bezeichnet. Bewegungen von Straßenfahrzeugen (Tankfahrzeuge, Busse, etc.) auf dem Flugplatzgelände sowie der Lärm von Gewerbebetrieben auf dem Flughafengelände werden nicht dem Fluglärm sondern dem Gewerbelärm zugeordnet. Auch der Lärm von Modellflugzeugen ist kein Fluglärm. Er zählt zum Freizeitlärm.

Gesetzliche Regelungen

Nach dem Luftverkehrsgesetz (LuftVG) gilt in Deutschland der Flugplatzzwang: Starts und Landungen von Luftfahrzeugen müssen auf Flugplätzen erfolgen. Ausnahmen gelten lediglich bei Gefahren (z.B. Notlandungen und Landungen von Rettungshubschraubern) und bei einer Sondergenehmigung der Landesluftfahrtbehörde. Bei Flugplätzen wird unterschieden zwischen:

  • Verkehrsflughäfen, die dem Linienflug angeschlossen sind,
  • militärische Flugplätze, auf denen ein Betrieb von Flugzeugen mit Strahltriebwerken erfolgt,
  • Landeplätze und
  • Segelfluggelände.

Für Verkehrsflughäfen und militärischen Flugplätze werden nach dem Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm (Fluglärmgesetz) per Rechtsverordnung durch die Länder Lärmschutzbereiche festgesetzt. Für Großflughäfen mit mehr als 50.000 Flugbewegungen/Jahr ist gemäß § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) ein Lärmaktionsplan aufzustellen.

Lärmaktionsplanung für Großflughäfen

Für Großflughäfen mit mehr als 50.000 Flugbewegungen pro Jahr ist gemäß § 47 d BImSchG ein Lärmaktionsplan aufzustellen. In Hessen betrifft dies den Flughafen Frankfurt, zuständig für die Aufstellung des Lärmaktionsplans ist das Regierungspräsidium Darmstadt.
Der Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main, ist fertig gestellt und wurde am 5. Mai 2014 öffentlich bekannt gemacht.  Der Lärmaktionsplan für den Flughafen Frankfurt findet sich auf der Homepage des Regierungspräsidiums Darmstadt.