Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Umwelt & Natur » Boden » Bodenschutz- und Altlastenrecht
Gesetzliche Grundlagen

Bodenschutz- und Altlastenrecht

Die wesentlichen Rechtsvorschriften für den vorsorgenden und nachhaltigen Bodenschutz sind das Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG), die Bundes-Bodenschutzverordnung (BBodSchV) und das Hessische Altlasten- und Bodenschutzgesetz (HAltBodSchG). Wesentliches Ziel der Vorgaben ist das nachhaltige Sichern oder Wiederherstellen der Bodenfunktionen. Das heißt, schädliche Bodenveränderungen sind abzuwehren, Boden und Altlasten sind zu sanieren es ist Vorsorge gegen nachteilige Einwirkungen auf den Boden zu treffen. Das Bundes-Bodenschutzgesetz verfolgt zudem den Zweck, die Funktionen des Bodens nachhaltig zu sichern. Beeinträchtigungen der natürlichen Bodenfunktionen und der Archivfunktion sollen bei Einwirkungen auf den Boden so weit wie möglich vermieden werden.

Das Bodenschutzrecht ist stark durch Bundesgesetze normiert. Hierbei sind insbesondere zu nennen:

  • Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) vom 17. März 1998 (BGBl I S. 502), zuletzt geändert durch Artikel 101 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474)
  • Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) vom 12. Juli 1999 (BGBl I S. 1554), zuletzt geändert durch Artikel 102 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474)

Das Hessische Altlasten- und Bodenschutzgesetz – HAltBodSchG – vom 28. September 2007 (GVBl. I S. 652), geändert durch Gesetz vom 27. September 2012 (GVBl. I S. 290), enthält ergänzende Bestimmungen zum Bundes-Bodenschutzgesetz, die den Vorsorgebereich und die Altlastensanierung betreffen.
Die Landtags-Drucksache 16/7240 vom 24. April 2007 enthält den Regierungsentwurf mit Begründung (siehe Download). Den Verlauf der parlamentarischen Behandlung kann dem Link Zur Parlamentsdatenbank" entnommen werden.

Neben dem Hessischen Altlasten- und Bodenschutzgesetz sind folgende Landes-Verordnungen in Kraft:

  • Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Hessischen Altlasten- und Bodenschutzgesetz (Zuständigkeitsverordnung Bodenschutz - BodSchZustV) vom 3. Januar 2008 (GVBl. I S. 7), geändert durch Verordnung vom 2. Mai 2011 (GVBl. I S. 201), zuletzt geändert durch Verordnung vom 14. November 2016 (GVBl. I S. 195)
  • Hessische Verordnung über Sachverständige für Bodenschutz und Altlasten nach § 18 des Bundes-
    Bodenschutzgesetzes vom 27. September 2006 (GVBl. I S. 534), zuletzt geändert durch Verordnung vom 3. Juni 2013 (GVBl. S. 433).
  • Verordnung über die Führung und Nutzung einer Altflächendatei als Teil des Bodeninformationssystems (Altflächendatei-Verordnung) vom 7. Oktober 2011 (GVBl. I S. 666)
  • Verordnung zur Bestimmung des Trägers der Altlastensanierung (Altlastensanierungsträger-Verordnung) vom
    30. Oktober 1989 (GVBl. I S. 436)