Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Umwelt & Natur » Boden » Altlastensanierung » Altlastensanierung
Altlastensanierung
Bagger beim Abtragen von Erde
Sanierung der Tri-Halde in Stadtallendorf
Nachdem im Jahre 2000 der Nachweis geführt werden konnte, dass eine Sanierung der Halde vertretbar sei, hat das Land die Entscheidung getroffen, die Tri-Halde zu sanieren.
Sanierung des Pionierparks Mühlheim
Auf dem 5,5 ha großen Gelände des ehemaligen Pionierparks in Mühlheim, auf dem früher eine Farbenfabrik und ein Gaswerk betrieben wurden, stellte man 1986 bei der Ausführung erster Wohnbebauungsmaßnahmen Auffälligkeiten im Boden fest, die eine intensive Untersuchung des gesamten Geländes erforderlich machten.
Sanierung des Pintsch-Öl-Geländes in Hanau
Die Industrieansiedelung auf dem Pintsch-Gelände in Hanau begann in den Jahren 1942-43 mit der Lagerung altölgetränkter Bleicherde auf unversiegelten Bodenflächen.
Sanierung des Gaswerks "Mainzer Straße" in Wiesbaden
Auf dem heutigen Betriebsgelände der ESWE Versorgungs AG in der Weidenbornstraße wurde in der Zeit von 1887 bis 1947 ein Gaswerk betrieben.
Sanierung der ehemaligen Farbenfabrik Vossen in Bad Homburg
Auf dem ca. 20.000 m² großen, am Stadtrand von Bad Homburg gelegenen Gelände der ehemaligen Farbenfabrik Vossen wurden in der Zeit zwischen 1877 und 1958 chemische Bunt- und Mineralfarben sowie pharmazeutische Produkte hergestellt.
Baubegleitende Sanierung des ehemaligen Gaswerksgeländes am Berliner Platz, Gießen
Auf dem ca. 15.000 m² großen Gelände des städtischen Behördenzentrums am Berliner Platz in der Gießener Innenstadt wurde von 1856 bis 1959 ein Gaswerk zur Herstellung von Stadtgas betrieben.