Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Bergbau & Geologie

Datenbasis & Wissenstransfer

Die Rohstoffversorgung und die Rohstoffsicherung der heutigen und künftigen Generationen sind nur auf der Grundlage detaillierter Kenntnis der Rohstoffvorkommen möglich. Um die Wissensgrundlage zu verbessern, sind

  • Erkundungsprogramme für Regionen mit bislang unzureichenden Lagerstättenerkenntnissen durchzuführen,
  • Datenerhebungen und Befahrungen von Abbaubetrieben regelmäßig durchzuführen, um die rohstoff- und wirtschaftsgeologischen Parameter bereits bekannter Lagerstätten zu aktualisieren sowie
  • problemorientierte Karten und Berichte zur Lagerstättensituation zu erstellen, aus denen Nutzungskonflikte miteinander konkurrierender Flächennutzungen und vorhandene Georisiken frühzeitig identifiziert werden können.

Das Fachinformationssystem Rohstoffe (FISROH) ist das zentrale „Werkzeug“ des Geologischen Dienstes in Hessen. Die Sachdatenbank führt Informationen zur Rohstoffsicherung und zum Rohstoffabbau und verfügt über Archivierungs-, Auswertungs- und Berichtswerkzeuge. Das mit der Datenbank verknüpfte GIS-System stellt die zugehörigen Flächenelemente, wie z.B. Rohstoffsicherungsflächen dar und erstellt Fachkarten, wie z.B. die Karte Rohstoffsicherung (KRS).