Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Weitere fünf „Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet
Nachhaltigkeit

Weitere fünf „Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet

Zertifizierung von „Bildungsträgern für nachhaltige Entwicklung“ in der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar

fotolia_62170121_s.jpg

Nachhaltigkeit
© Trueffelpix - Fotolia

„Um schon in Kindergärten und Schulen bei Kindern das Thema Nachhaltigkeit in einem altersgerechten Kontext ins Bewusstsein zu rufen, gibt es in Hessen die ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘. Diese vermittelt nachhaltiges Denken und Handeln und setzt sich mit Themen wie dem Klimawandel und globaler Gerechtigkeit auseinander. Damit Schulen und Kindergärten geeignete und qualifizierte Bildungsträger für dieses Thema finden, verleihen wir das Zertifikat Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“, erklärte Hessens Umweltministerin Priska Hinz anlässlich der Auszeichnung weiterer Bildungsträger.

In der Naturschutz-Akademie Hessen konnten  fünf weitere „Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet werden. Im Beisein von Vertretern des Kultus-, Sozial-, Wirtschafts- und Umweltministeriums erhielten folgende Bildungsanbieter das entsprechende Zertifikat:

  1. AZN Naturerlebnishaus Heideberg e. V.,
  2. Kirsten Allendorf, Frankfurt,
  3. Eulenhaus e. V., Butzbach,
  4. Elke Holzinger-Stuber, Frankfurt,
  5. Bildungsinitiative WeltGarten, Witzenhausen.

Das Zertifikat wird vom Hessischen Umweltministerium gemeinsam mit dem Kultus- und dem Sozialministerium vergeben. Das Zertifikat stellt sicher, dass festgelegte Qualitätsstandards im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung eingehalten werden.

Seit der Einführung des hessischen Zertifizierungsverfahrens im Jahr 2013 wurden insgesamt 23 Bildungseinrichtungen und 9 Einzelakteure ausgezeichnet. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen die Antragsteller bestimmte Qualitätskriterien erfüllen sowie im Rahmen einer Selbstevaluation nachweisen, dass sie mit ihren Angeboten die primären Zielgruppen Schule und Vorschule erreichen und dabei die zu Grunde liegenden Bildungsstandards berücksichtigen. Die Zertifizierung gilt für einen Zeitraum von zunächst drei Jahren, das Verfahren selbst ist für die Antragsteller kostenlos.

Informationen zur Qualitätssicherung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen gibt die Broschüre „Das Zertifikat“, die als Download zur Verfügung steht:

https://umweltministerium.hessen.de/umwelt-natur/mensch-umwelt/zertifizierte-bildungstraeger

Eine Liste aller zertifizierten Anbieter steht dort ebenfalls zur Verfügung.

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen