Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Hessen bleibt verlässlicher Partner der hessischen Winzerinnen und Winzer
Weinbau

Hessen bleibt verlässlicher Partner der hessischen Winzerinnen und Winzer

Ministerin Hinz bei Winterfachtagung des Rheingauer Weinbauverbandes

rheingauer_weinfloete.jpg

Rheingauer Weinflöte
Rheingauer Weinflöte
© Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH

„Das Land Hessen wird auch weiterhin als zuverlässiger Partner an der Seite der hessischen Weinwirtschaft stehen und sich für eine zukunftsfähige Entwicklung der Anbaugebiete an der Bergstraße und im Rheingau einsetzen“, betonte Hessens Landwirtschaftsministerin Priska Hinz anlässlich der 60. Rheingauer Weinbauwoche in Oestrich-Winkel. Die große Winterfachtagung ist traditionell der Auftakt des Weinjahres des Rheingauer Weinbauverbandes.

Der Rheingau ist insbesondere für die Qualität der hier erzeugten Riesling- und Spätburgunder-Weine weltweit bekannt und berühmt geworden. Zudem prägen die Weinberge die Kulturlandschaft vor Ort und machen den Rheingau zu einem belieben Ziel von Touristen. „Um das Potenzial dieser weintouristischen Destination optimal zu nutzen, wurde die Dachmarke Rheingau entwickelt. Sie hilft dabei, den Rheingau als Einheit zu präsentieren und zu vermarkten“, erklärte Hinz.

Ministerin Hinz betonte, dass das Land Hessen intensiv dafür eintritt, das Weinrecht der EU und des Bundes auf Landesebene so praxisgerecht auszugestalten, dass die Ansprüche der Regionen berücksichtigen werden. Hier nannte sie als Beispiel die Förderung der Steillagen, die einen wertvollen und unverzichtbaren Teil der traditionellen Kulturlandschaft bilden und gleichzeitig als Erosionsschutz dienen.

„Eine besondere Herausforderung ist weiterhin der Schutz der Ressourcen Boden und Grundwasser. Die Winzerinnen und Winzer gehen hier mit gutem Beispiel voran, bringen sich aktiv ein und nutzen dabei auch die Beratungsangebote der Hochschule Geisenheim und des Weinbaudezernates im Regierungspräsidium Darmstadt“, so die Ministerin. „Es hat sich gezeigt, dass die zentrale Anlaufstelle zu allen Themen rund um den Weinanbau beim RP Darmstadt sehr erfolgreich ist. Hier stehen den Winzern versierte Ansprechpartner in allen Belangen des Weinbaus, des Weinrechts und der weinbaulichen Förderung zur Verfügung“, sagte Priska Hinz abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen