Priska HInz

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Schülerinnen und Schüler Berglandschule feiern gemeinsam mit Ministerin Hinz ihre Einschulung

In dieser Woche werden 59.000 Erstklässlerinnen und Erstklässler in ganz Hessen eingeschult. An der Berglandschule in Bad Endbach hat Staatsministerin Priska Hinz an der Einschulungsfeier teilgenommen und die 21 neuen Schülerinnen und Schüler begrüßt.

„Was für ein besonderer und aufregender Tag! Mit dem ersten Schultag beginnt eine neue und spannende Zeit. Es freut mich sehr, dieses Ereignis mit den Erstklässlerinnen und Erstklässlern der Grundschule Berglandschule zu feiern“, sagte die Ministerin bei ihrem Besuch. „Die kommenden Tage und Wochen halten ganz viel Neues bereit: lesen, schreiben, rechnen aber auch Musik machen, malen und Sport. Schule macht richtig Spaß!“

Die Berglandschule engagiert sich aber auch außerhalb des Klassenzimmers: Es ist geplant, dass die Grundschule Teil des bundesweiten „Naturpark-Schulen“ – Netzwerks wird. Naturpark-Schulen bringen Schülerinnen und Schülern die Naturparke ihrer jeweiligen Region als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte nahe und machen Natur und Kultur erlebbar. Wichtige Themen wie der Erhalt der Artenvielfalt, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft aber auch regionales Handwerk werden regelmäßig im Unterricht oder im Rahmen von Exkursionen und Projekttagen behandelt. „Die Schülerinnen und Schüler lernen so, die Schönheit und Besonderheiten ihrer Heimat kennen und verstehen, wie wichtig es ist, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen“, so Hinz.

Hintergrund:

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahrs landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn. Alle ersten Klassen der besuchten Schulen erhalten bei den Feiern einen Gutschein von 250 Euro für einen Schulausflug.