Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Zukunftswoche

Wie funktioniert digitales Lernen?

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser besucht die Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf

beatrix_tappeser_10.jpg

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser
Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser
© HMUKLV / S. Feige

Im Rahmen der aktuellen Zukunftswoche der Hessischen Landesregierung, die unter dem Motto „Bildung, Wissenschaft und Forschung“ steht, hat Dr. Beatrix Tappeser, Staatssekretärin im Hessischen Umweltministerium, die Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf besucht. „Bildung ist eine unserer zentralen Zukunftsaufgaben. Wir als Landesregierung haben uns deshalb zum Ziel gesetzt, jedes Kind zum bestmöglichen Bildungserfolg zu führen“, erklärte Dr. Tappeser beim Besuch der Philipp-Reis-Schule.

Die Philipp-Reis-Schule ist eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, die digitale Medien in vielfältiger Weise im Schulalltag einsetzt. Die Schule wurde bereits 2005 als eine der „TopTen Medienschulen“ in Hessen ausgezeichnet. Diese Schulen zeichnen sich durch ein differenziertes und ausgewogenes Medienkonzept aus und nutzen neue Medien in vielen Fächern.

„Die Nutzung von digitalen Möglichkeiten und Angeboten sowie die Auseinandersetzung wie ein verantwortungsvoller Umgang mit diesen Instrumenten aussehen kann, ist wichtig für die zukunftsfähige Gestaltung unseres Bildungssystems. Junge Menschen müssen befähigt werden, an einer digitalisierten Welt erfolgreich teilzunehmen. Dies lernen die Schülerinnen und Schüler hier in der Philip-Reis-Schule auf unterschiedliche und vorbildhafte Weise“, so die Staatssekretärin. Während eines Rundgangs durch die Schule konnte sie sich selbst von den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien im Schulalltag überzeugen. In Unterrichtsbesuchen konnte sie den Einsatz von sogenannten „smarten Tafeln“, also Tafeln die ohne Kreide funktionieren, beobachten und einen Blick auf den digitalen Vertretungsplan werfen. Bei einem Gespräch mit der Schülervertretung konnte sich die Staatssekretärin auch über die Sicht der Schülerinnen und Schüler auf die verschiedenen digitalen Medien im Unterricht informieren. „Gemeinsam mit den Schulträgern sind wir in der Lage, IT-Ausstattung und Fortbildungsmaßnahmen aufeinander abzustimmen und ein lernförderliches Umfeld für unsere Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Wir ermöglichen den Schulen die Nutzung unterschiedlicher digitaler Instrumente und statten sie sowohl im technischen, als auch im pädagogischen Bereich aus. Ich möchte den Lehrerinnen und Lehrern für ihren täglichen Einsatz in den Klassenräumen Danke sagen. Denn neben den Elternhäusern sind Sie es, die unsere Kinder zu mündigen Bürgern erziehen und fit für die Zukunft machen“, machte Dr. Beatrix Tappeser abschließend deutlich.

Hintergrund:

Die Hessische Landesregierung widmet ihre Zukunftswochen unter dem Motto „Bereit für morgen“ unterschiedlichen Themenfeldern. Die derzeitige, vierte Zukunftswoche steht unter dem Motto „Bildung, Wissenschaft und Forschung“. Alle Kabinettsmitglieder besuchen aktuell unterschiedliche Einrichtungen, Projekte und Institutionen, die für die Zukunftsfähigkeit des Landes stehen und zu den entsprechenden Themenschwerpunkten passen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen