Besonderes Engagement

Gemeinsam für mehr Biologische Vielfalt

Thema: 
Naturschutz & Klimaschutz
04.08.2021Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

ENTEGA AG erhält Urkunde als Partnerunternehmen für biologische Vielfalt in Hessen

whatsapp_image_2021-08-04_at_13.16.05.jpeg

Urkundenübergabe Entega
v.l.n.r. Herr Send (Entega), Staatssekretär Conz und Herr Niedermaier (Entega)
© HMUKLV

„Die Notwendigkeit zum Schutz der biologischen Vielfalt ist heute aktueller denn je. Der Artenrückgang ist neben der Klimakrise eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Jeder Beitrag zum Erhalt der Biodiversität ist wichtig. Ich freue mich, dass ich der Entega AG heute für ihr besonderes Engagement die Urkunde als ‚Partnerunternehmen Biologische Vielfalt in Hessen‘ überreichen darf“, sagte Umweltstaatssekretär Oliver Conz heute in der Konzernzentrale in Darmstadt.

Im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsmanagements hat die Entega AG in Darmstadt als einer der größten Anbieter von Ökostrom und Ökogas 2019 das Programm „ENTEGA schafft Lebensräume“ gestartet, mit dem Ziel die Firmengelände ökologisch aufzuwerten.

„Hier sieht man wie vielfältig die Maßnahmen sein können, um einen Firmensitz naturschutzfachlich aufzuwerten. Von der Anlage von Wildstaudenbeeten über die Anschaffung von Nisthilfen bis hin zur Anlage eines Teiches mit Schilfgürtel und einem Totholzhaufen, hier wird Lebensraum für viele verschiedene Arten geschaffen“, erklärte Conz. „Das Unternehmen nimmt mit seinen Maßnahmen eine Vorbildrolle ein, an der sich auch andere Betriebe orientieren können.“

Für Unternehmen, die ihr Engagement in Sachen Artenvielfalt intensivieren und nach außen kommunizieren wollen, wurde im Rahmen der hessischen Nachhaltigkeitsstrategie das Projekt „Partnerunternehmen Biologische Vielfalt in Hessen“ ins Leben gerufen. Durch Übernahme einer Artenpatenschaft für Vögel und Insekten verpflichten sich die Unternehmen, ihr Betriebsgelände artenfreundlich umzugestalten. Mit der Artenpatenschaft soll im Unternehmen mehr Sensibilität und Verständnis geweckt werden, um künftig im Rahmen eines Biodiversitäts-Checks die Biodiversität fest in das Unternehmensmanagement zu integrieren.


Die folgenden Maßnahmen wurden bei der Entega AG umgesetzt:

  • Hauptverwaltung ENTEGA AG

Hier wurden eine Wildblumenwiese und ein Wildstaudenbeet angelegt, heimische Sträucher und Bäume gepflanzt, Regenversickerungsbecken und Teich mit Schilfgürtel angelegt, Nistkästen angebracht, Totholzhaufen angelegt und Nisthilfen für Wildbienen errichtet.

  • Wasserhochbehälter Oberfeld, Darmstadt:

Auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Areal wurde die Pflege der Grünfläche so umgestellt, dass sich eine artenreiche Wildblumenwiese entwickeln kann. Außerdem wurde eine Eidechsenburg und ein Totholzhaufen angelegt.

  • Umspannanlagen Dieburg, Breuberg und Georgenhausen

In den Umspannanlagen wurden im Jahr 2020 Wildblumenwiesen neu angelegt, die Bewirtschaftung von Rasenflächen extensiviert, heimische Sträucher gepflanzt sowie Eidechsenburgen und Totholzhaufen errichtet. Die Installation von Insektennisthilfen soll folgen.

  • Zentralklärwerk Darmstadt

Anlage mehrere Wildblumenwiesen und Insektennisthilfen. Letzteres in Zusammenarbeit mit dem BUND Darmstadt.

  • Umspannanlage Auerbach und am Außengelände Standort Dornheimer Weg

Hier sind weitere Projekte in Planung und sollen 2021 umgesetzt werden.
 

Unternehmen die „Partnerunternehmen Biologische Vielfalt in Hessen“ werden wollen, können sich dazu unter https://biologischevielfalt.hessen.de/akteuere-fuer-mehr-biodiversitaet-unternehmen-als-partner.html informieren oder unter biologischevielfalt@umwelt.hessen.de Kontakt aufnehmen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Frau Ira Spriestersbach
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen