Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Öko-Feldtage

Bundesweite Öko-Feldtage 2019 wieder in Hessen

Thema: 
Landwirtschaft & Tierschutz
16.05.2018Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Landwirtschaftsministerin Priska Hinz überreicht Förderbescheid an die FiBL zur Organisation und Durchführung der bundesweiten Öko-Feldtage

dsc_0061.jpg

Ministerin Priska Hinz überreicht den Förderbescheid für die Öko-Feldtage 2019 an Vertreter der FiBL
Ministerin Priska Hinz überreicht den Förderbescheid für die Öko-Feldtage 2019 an Vertreter der FiBL
© HMUKLV

„Ich freue mich, dass die zweiten bundesweiten Öko-Feldtage im Juli 2019 auch zum zweiten Mal in Hessen stattfinden“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz, bei der Übergabe eines Förderbescheids in Höhe von rund 223.000 Euro an das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) für die Organisation und Durchführung der bundesweiten Öko-Feldtage 2019 in Hessen.

„Die ersten Öko-Feldtage waren ein voller Erfolg. Mehr als 8.000 Besucherinnen und Besucher sowie 280 Aussteller nutzten dieses neue Format der Präsentation und des Austauschs im Bereich ökologische Landwirtschaft auf der Staatsdomäne Frankenhausen“, so Hinz. Bei den Öko-Feldtagen wird Wissen zwischen Praxis und Forschung geteilt und die Leistungen des Ökolandbaus gewürdigt. Das Hessische Umweltministerium war Mitveranstalter und förderte die Veranstaltung mit rund 220.000 Euro. „Es war kein Zufall, dass diese Veranstaltung bei uns in Hessen stattfand. Seit 2014 haben wir einen Zuwachs an ökologisch bewirtschafteter Fläche um mehr als 30 Prozent erreicht. Das liegt natürlich an einer größeren Sensibilität der Betriebe bezüglich der Auswirkungen ihrer Arbeit, aber nicht zuletzt auch an den sehr guten finanziellen und politischen Rahmenbedingungen, die wir in Hessen ermöglichen.“

Aufgrund des Erfolges von 2017 planten die Kooperationspartner FiBL, Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL) und die Uni Kassel, Fachbereich Ökolandbau, eine Neuauflage im Jahr 2019, ebenfalls auf der Domäne Frankenhausen am 3. und 4. Juli und werden auch dieses Jahr wieder vom Landwirtschaftsministerium finanziell unterstützt. „Wir fördern damit eine hochinteressante Veranstaltung, die sicher Weiterentwicklungen im Ökolandbau anstoßen wird. In unserem Ökoaktionsplan hat die Hessische Landesregierung es sich zum Ziel gemacht die Forschung und den Wissenstransfer zu unterstützen und die Landwirtschaft fit für die Zukunft zu machen“ sagte Ministerin Hinz abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen