Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » 146 Landkreise und Kommunen bekennen sich zum Klimaschutz
Klimaschutz

146 Landkreise und Kommunen bekennen sich zum Klimaschutz

Klimaschutzministerin Priska Hinz würdigt Engagement und ruft Wettbewerb aus.

dsc_0095.jpg

Darmstadt Dieburg trat als 146. Kommune dem Projekt beim Jahrestreffen bei
Darmstadt Dieburg trat als 146. Kommune dem Projekt beim Jahrestreffen bei
© HMUKLV

„Bereits 146 hessische Kommunen und Landkreise haben die Dringlichkeit des Handelns erkannt und bekennen sich freiwillig und aktiv zum Klimaschutz. Das ist ein toller Erfolg, denn der fortschreitende Klimawandel kann nur gebremst werden, wenn wir uns auf allen Ebenen für Klimaschutz einsetzen“, sagte Klimaschutzministerin Priska Hinz beim Jahrestreffen des Projekts „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“, das vor sieben Jahren unter dem Titel „100 Kommunen für den Klimaschutz“ gestartet war.

„Mittlerweile müssen wir lernen mit bestimmten Auswirkungen des Klimawandels zu leben. Darum haben wir, neben dem Klimaschutz, auch die Anpassung an den Klimawandel zum gleichwertigem Ziel des Projekts erklärt“, erläuterte Ministerin Hinz den neuen Namen des Projekts, bei dem die Teilnehmer eine Klimaschutz-Charta unterzeichnen und sich so verpflichten, auf der Grundlage einer CO2-Bilanz, Aktionspläne mit Klimaschutzmaßnahmen zu erstellen und diese umzusetzen

„Von kommunalen Kampagnen zur Förderung von Solardächern, über die energetische Sanierung von Bürgerhäusern und Schulgebäuden, bis hin zu Projekten, die Bürgerinnen und Bürger für Klimaschutz sensibilisieren und motivieren: Die Maßnahmen der Klima-Kommunen sind vielfältig. Im Projekt können sie sich austauschen und voneinander lernen“, so Priska Hinz.

Neuer Wettbewerb: 60.000 Euro für innovative Projekte

Um diesen Austausch zu intensivieren und Vorzeigeprojekte zu belohnen, rief die Ministerin beim diesjährigen Jahrestreffen einen Wettbewerb der Klima-Kommunen aus. Besonders innovative Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen sollen beim kommenden Hessentag mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 60.000 Euro belohnt werden. Eine Fachjury wird die Projekte bewerten. Ein Sonderpreis wird für die Kategorie „Gemeinsam fürs Klima – interkommunale Kooperation“ vergeben.

„Klimaschutz und Klimaanpassung sind für alle ein Gewinn – ich hoffe, dass sich davon in Zukunft noch mehr Kommunen und Landkreise überzeugen lassen und dem Projekt beitreten“, so die Ministerin. Bereits jetzt erhalten die teilnehmenden Kommunen erhöhte Fördersätze im Programm für Klimaschutz und Klimawandelanpassung des hessischen Umweltministeriums. So bekommen sie bei investiven Klimaschutz- oder Klimaanpassungsmaßnahmen 70 Prozent Förderung vom Land.

Beim Jahrestreffen ging es neben dem Erfahrungsaustausch und der Weiterentwicklung des Projekts auch um den Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025, der aktuell von der Landesregierung erarbeitet wird: „Kommunale Vertreterinnen und Vertreter sind beim Entstehungsprozess eingebunden und wichtige Partner, denn Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel können nur gemeinsam gelingen“, schloss die Ministerin.

Mehr Infos zu den hessischen Klima-Kommunen: www.100kommunen.hessen-nachhaltig.de/de/

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de