Solidarische Landwirtschaft

Aktuelles

United Nations Decade of Family Farming 2019-2028

Die „Food and Agriculture Organization of the United Nations“ spricht Bäuerlichen Familienbetrieben eine große Bedeutung zu, wenn es darum geht die UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) zu erreichen und rufen von 2019 bis 2028 die Dekade der Bäuerlichen Familienbetriebe aus.

Die UN-Dekade der Bäuerlichen Familienbetriebe 2019-2028 soll ein neues Licht darauf werfen, was es bedeutet, Landwirt*in in einer sich schnell verändernden Welt zu sein. Sie lenkt den Fokus auf die familiäre Landwirtschaft, um die wichtige Rolle hervorheben, die diese bei der Gestaltung der Zukunft unserer Ernährung spielt, und möchte eine abwechslungsreiche, innovative und dynamische Landwirtschaft unterstützen.

2. Fachtag Solidarische Landwirtschaft

Am 22. Januar 2020 in Berlin in der Heinrich-Böll-Stiftung

Solidarische Landwirtschaften sind Reallabore für regionale Anpassungsstrategien und kurzkettige Versorgungswege, sie stoßen auf verschiedenen Wirkebenen positive Veränderungsprozesse Richtung Nachhaltigkeit an. Der 2. Fachtag Solidarische Landwirtschaft in Berlin bietet Vorträge und die Möglichkeit zur Diskussion der politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen für die weitere Verbreitung der Solidarischen Landwirtschaft.

 

 

Schließen