Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Landwirtschaft » Innovation und Zusammenarbeit » Zusammenarbeit im Rahmen kurzer Versorgungsketten und lokaler Märkte
INNOVATIVE LAND-, FORST- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT

Zusammenarbeit im Rahmen kurzer Versorgungsketten und lokaler Märkte

fotolia_38674201_s.jpg

Ortseingangsschild "Aus der Region"
© Coloures-pic - Fotolia

Die hessische Landwirtschaft leistet einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln und Biorohstoffen. Dies bestätigt auch das stetig wachsende Interesse an lokalen Lebensmitteln. Über die wirtschaftlichen Aspekte hinaus wirken sich die engeren Beziehungen zwischen Erzeugern und Verbrauchern positiv auf den Kenntnisstand der Verbraucher und auf die landwirtschaftlichen Tätigkeiten sowie den Umwelt- und Klimaschutz aus.

Mit der Maßnahme zur Zusammenarbeit im Rahmen kurzer Versorgungsketten und lokaler Märkte soll ein Beitrag zur Stärkung und Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft und des ländlichen Raumes geleistet werden. Darüber hinaus sollen die geförderten Vorhaben einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz sowie zur Anpassung an den Klimawandel leisten. Das HMUKLV unterstützt mit dieser Maßnahme horizontale und vertikale Zusammenarbeit zwischen Akteuren der Versorgungskette zur Schaffung und Entwicklung kurzer Versorgungsketten und lokaler Märkte.

Verfahren

Anträge auf Förderung können zu festgelegten Terminen (drei Termine pro Jahr) bei der Bewilligungsbehörde RP Gießen gestellt werden. Vorab können interessierte Gruppen fortlaufend vor einer Teilnahme am formellen Auswahlverfahren einen Aktionsplan im Entwurf einreichen und unverbindlich durch den Innovationsdienstleister beraten lassen.

Für das formelle Auswahlverfahren muss die potenzielle Kooperation Antrag nebst Aktionsplan und Kooperationsvertrag bei der Bewilligungsbehörde einreichen.

Für die jeweiligen Auswahlstichtage (3 pro Jahr) müssen die Anträge bei der Bewilligungsstelle vorgelegt werden. Die Termine für die Auswahlstichtage finden Sie unter Aktuelles.

Auf Grundlage von Auswahlkriterien wird über die eingereichten Vorhaben nach einem Ranking sowie im Rahmen der verfügbaren Finanzmittel entschieden.

Die Antragsunterlagen stehen auf der Internetseite der Bewilligungsstelle (RP-Gießen) im Download-Bereich zur Verfügung.

Förderrechtliche Grundlagen

Grundlage der Förderung bilden die Richtlinien des Landes Hessen zur Förderung von Innovation und Zusammenarbeit in der Landwirtschaft und in ländlichen Gebieten (RL - IZ). Diese können bei Bedarf im Download-Bereich heruntergeladen werden.