2019

Offizielle Bescheidübergabe 2019

„Globale Probleme und Herausforderungen wie die Sicherung der Welternährung, der Klimawandel oder Ressourcenknappheit können nicht durch dieselbe Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind. Es bedarf heute mehr denn je neuer und kreativer Ideen, um diesen Problemen zunächst auf regionaler Ebene entgegenzuwirken. Daher freue ich mich auch dieses Jahr wieder Förderbescheide an sechs gute und interessante Projekte überreichen zu können“, sagte die hessische Umweltministerin Priska Hinz bei der Übergabe der Förderbescheide am Rande der Landwirtschaftlichen Woche Nordhessen in Baunatal. Dort erhielten Vertreterinnen und Vertreter von fünf sogenannten „Operationellen Gruppen“ (OGs) und einer Kooperation Bewilligungsbescheide in Höhe von insgesamt fast 2 Mio. Euro. Im vierten Jahr der EIP-Agri Förderung in Hessen werden die OGs „Apfelland-Initiative“, „HessenStern“, „KasPEr“, „ÖkoSaat“ und „Hanfanbauer Werra-Meißner“ gefördert. Neben den Vorhaben im Rahmen von EIP-Agri wird in dieser Runde erstmalig ein Vorhaben der Teilmaßnahme zur Unterstützung von „Zusammenarbeit in Bezug auf die Unterstützung von lokalen Strategien, die nicht unter die von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Maßnahmen zur lokalen Entwicklung fallen“ bewilligt, die Kooperation „Hessenfleisch“. Seit den ersten Bewilligungen im Jahr 2015 wurden mit den neuen Vorhaben im Land Hessen nunmehr insgesamt 24 Vorhaben gefördert.

Gruppenfoto Quelle: Michael Gall, HMUKLV

Schließen