Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Weinbauliche Fördermaßnahmen

Steillagenweinbau

rotweinlaube_oberh_assmannshausen.jpg

Rotweinlaube oberhalb von Assmannshausen
© Dezernat Weinbau des RP Darmstadt.

Was wird gefördert?

Rebflächen in Steillagen innerhalb der abgegrenzten hessischen Weinbaugebiete.

Wer wird gefördert?

Weinbaubetriebe, die eigene oder gepachtete Rebflächen in Hessen bewirtschaften.

Wie wird gefördert?

Die Beihilfe je Hektar und Jahr beträgt in Abhängigkeit von der Hangneigung

 
Hangneigung   Beihilfe
 > 30 % bis < 40 %  nicht flurbereinigte Flächen  1.500 Euro
    40 % bis < 45 %    1.900 Euro
 >= 45 %    2.300 Euro