Fort- und Weiterbildungsprogramme für interessierte Bürgerinnen und Bürger

Lesedauer:1 Minute:

Bildungsangebote

Der LLH bietet ein weit gefächertes Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Agrar- und gärtnerischen Berufen an.

  • Die Hessische GartenakademieÖffnet sich in einem neuen Fenster hält das Weiterbildungsangebot des Landes Hessen für die große Gruppe der Nichterwerbsgärtner vor, mit dem Ziel, die gute fachliche Praxis auch im Nichterwerbsgartenbau zu fördern und damit einen Beitrag zum Schutz der natürlichen Ressourcen zu leisten.
  • Mit dem Bildungsseminar RauischholzhausenÖffnet sich in einem neuen Fenster verfügt der Landesbetrieb über eine Bildungsstätte für Beschäftigte des Landes Hessen, die in Seminaren zu den Themen Beratungsmethodik, Rhetorik, Gesprächsführung und Präsentation sowie zur Öffentlichkeitsarbeit für eine ständige Weiterbildung der Bediensteten einsteht. Dabei arbeitet der Landesbetrieb eng mit der ressortweiten Fortbildung des Umweltministeriums zusammen.
  • Die Ausbildung an den landwirtschaftlichen FachschulenÖffnet sich in einem neuen Fenster hat zum Ziel, Fachkräfte aus der Landwirtschaft zu befähigen, moderne landwirtschaftliche Unternehmen zu leiten oder im landwirtschaftlichen Dienstleistungsbereich bzw. in der landwirtschaftsverbundenen Wirtschaft Aufgaben in der mittleren Führungsebene zu übernehmen.
  • Als überbetriebliche Ausbildungsstätte des Landes Hessen im Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin übernimmt das Landwirtschaftszentrum EichhofÖffnet sich in einem neuen Fenster eine wichtige Funktion bei der Ausbildung des landwirtschaftlichen Berufsnachwuchses. Neben einer fundierten Erstausbildung ist die Weiterqualifizierung an einer ein- oder zweijährigen Fachschule der Fachrichtung Agrarwirtschaft oder eine Fortbildung zum Landwirtschaftsmeister für künftige Betriebsleiter und Fachkräfte unerlässlich.

Die Naturschutz-Akademie Hessen (NAH) ist ein Kooperationsmodell des Landes Hessen mit dem Naturschutz-Zentrum Hessen e. V. (NZH). Ziel der NAH ist es, die Fortbildung im Naturschutz zu koordinieren sowie Synergieeffekte und Kooperationsmöglichkeiten stärker als bisher zu nutzen und die Bildungsangebote abzustimmen.

Der von über 30 Organisationen getragene NZH-Verein übernimmt folgende Aufgaben:

  • Fortbildung für Private, die im Naturschutz für das Ehrenamt und das Berufsfeld tätig sind,
  • Organisation von Fachverbänden und Arbeitsgemeinschaften im Naturschutz,
  • Trägerschaft des FÖJ in Hessen,
  • Durchführung von Projekten der Natur- und Umweltbildung.

Aufgaben des Landes Hessen innerhalb der NAH sind:

  • Fortbildung des mit Naturschutzaufgaben beschäftigten Personals des Landes, der Kreise und Kommunen sowie der Landesbetriebe,
  • Koordinierung und konzeptionelle Ausgestaltung des FÖJ in Hessen,
  • Fortbildung und Projekte im Bereich der Umwelterziehung,
  • Koordinierung und konzeptionelle Ausgestaltung von Projekten der Natur- und Umweltbildung,
  • pädagogische Konzepte und Materialien zur umweltpädagogischen Begleitung.

Die Naturschutzakademie bietet dieses VeranstaltungsprogrammÖffnet sich in einem neuen Fenster an.

Der Landesbetrieb HessenForst bietet zu Wald und Forstwirtschaft interessante LehrgängeÖffnet sich in einem neuen Fenster an.

Schlagworte zum Thema