Viele Pilze wachsen auf einem moosbewachsenem Baum.

Ehrenamt und Netzwerk Ernährung

Um die Umstellung möglichst breiter Schichten der Bevölkerung auf eine nachhaltigere Ernährung zu erreichen, sind wir als Landesverwaltung auf die Kooperation und Unterstützung einer Vielzahl an nicht-staatlichen Akteurinnen und Akteure angewiesen. Denn alleine schaffen wir das nicht.

Lesedauer:3 Minuten:

Das gemeinsame Ziel ist es daher, eine Änderung des Bewusstseins zum Thema Ernährung zu erlangen. Dafür brauchen wir gleichermaßen große Verbände, Ernährungsräte und kleine regionale oder lokale Initiativen. Diese unterstützen wir sowohl immateriell als auch teilweise materiell.

Ein wichtiger Faktor ist dabei das Netzwerk Ernährung, ein freiwilliger Zusammenschluss hessischer Institutionen, die sich seit 2011 aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Thema „Agrarwirtschaft, Ernährung und Gesundheit“ beschäftigen. Seitdem finden regelmäßige Netzwerktreffen statt, zu denen das Referat „Ernährung“ die beteiligten Institutionen bzw. ihre Ansprechpartnerinnen und –partner einlädt

Ziele des Netzwerks Ernährung

Gemeinsames Ziel ist die Begleitung der Ernährungsstrategie des Landes Hessen unter dem Leitgedanken „Gut essen in Hessen: gesund, regional, nachhaltig“.

Die Mitglieder des Netzwerks sehen es als Aufgabe an, Initiativen in ihrem Tätigkeitsbereich anzuregen. Es wird der Rahmen für potenzielle Kooperationen und neue Konstellationen gesetzt sowie Ressourcen und Synergieeffekte genutzt. Das Netzwerk schafft dabei Möglichkeiten des Austauschs, der Bündelung von Kompetenzen und der Kooperation bei Konzepten und Veranstaltungen. Es ist Ziel des Netzwerks, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern und Erkenntnisse aus der jeweiligen Arbeit für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und die Bevölkerung nutzbar zu machen.

Die Netzwerkarbeit bietet darüber hinaus die Chance, neue relevante Themenfelder bzw. Zielgruppen zu identifizieren und daraus resultierende Aufgabenstellungen gemeinsam zu diskutieren und in die jeweils eigene Arbeit einzubringen.

Gut essen in Hessen: gesund, regional, nachhaltig
Leitgedanke, der hessischen Ernährungsstrategie

Dieser Leitgedanke bezieht sich konzeptionell auf die Förderung einer gesunden, regionalen und nachhaltigen Ernährung und zeichnet sich beispielsweise aus durch folgende Ziele (Hessische Ernährungsstrategie, September 2020):

  • Gesunde und nachhaltige Angebote in der Gemeinschafts- und Schulverpflegung
  • Erzeugung, Angebot und Vermarktung nachhaltiger, ökologischer und regionaler Lebensmittel stärken
  • Die Ernährungsbildung verbessern
  • Zivilgesellschaftliches Engagement stärken
  • Lebensmittelverschwendung wirksam reduzieren

Dabei soll berücksichtigt werden, dass Ziele einer nachhaltigen Ernährung nur erreicht werden können, wenn entlang der gesamten Produktkette – angefangen in der Landwirtschaft, über Verarbeitung, Handel, Konsum und Entsorgung – die Zukunft der Ernährung gemeinsam mit dem gesellschaftlichen Umfeld gestaltet wird.

Unterstützung bei der Durchführung von

  • Fachgesprächen zu jeweils aktuellen Themen aus dem Bereich „Agrarwirtschaft, Ernährung und Gesundheit“
  • Fachtagungen zum Leitgedanken „Gut essen in Hessen: gesund, regional, nachhaltig“

Das Netzwerk Ernährung trifft sich auf Einladung des Referats „Ernährung“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz regelmäßig zu Netzwerktreffen. Die Mitglieder des Netzwerk Ernährung lassen dabei auch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) Öffnet sich in einem neuen Fenstermit einfließen.

Zusammenarbeit mit Bürgerinitiativen, Ernährungsräten und Verbänden

In Hessen gibt es bereits heute eine Vielzahl an Initiativen, Zusammenschlüssen und Verbänden, die sich für eine erfolgreiche Umsetzung der Ernährungswende einsetzen. Sie sind in direktem Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern, sprechen diese direkt an und werden verstanden Dieses Engagement wollen auch wir als Ministerium unterstützen und nutzen. So finanzieren wir einzelne Projekte auf regionaler und lokaler Ebene oder unterstützen deren Anliegen direkt auf politischer Ebene. Zudem bieten wir den einzelnen Institutionen auch eine Plattform sich zu vernetzen und sich gegenseitig auszutauschen.

Schlagworte zum Thema